KVL Publikationen

  • Rechte aus gestörtem Bauablauf nach AnsprĂŒchen

    Das vorliegende Praxisbuch verschafft dem Baujuristen als Einstiegswerk und dem Baupraktiker als stĂ€ndiger Begleiter einen gesamtheitlichen Überblick ĂŒber die einschlĂ€gigen Regelungen der VOB/B und die Nebenregelungen des BGB im Bezug auf die Thematik "Gestörter Bauablauf". Die Systematik und Anschaulichkeit der Inhalte wird durch eine Vielzahl von Grafiken und Ablaufdiagrammen erreicht, die dem Leser die Orientierung und das Nachschlagen bei konkreten Fragestellungen erleichtern.​

  • Handbuch der Bauzeit

    Die Verzögerung und Überschreitung der Bauzeit gehört zu einem der Hauptprobleme bei Bauprojekten. Es ist zudem eine tatsĂ€chlich und rechtlich komplexe Materie, bei der Bautechnik, Baubetriebswirtschaft und Recht ineinander greifen. Die Autoren gehen das Thema fach- und disziplinĂŒbergreifend an und erlĂ€utern die Problematik praxisnah anhand von zahlreichen BeispielfĂ€llen. Die Zusammensetzung des Autorenteams aus Juristen und Baubetriebswirten garantiert eine ganzheitliche und interdisziplinĂ€re Betrachtung.

  • Bau-Projekt-Management - Grundlagen und Vorgehensweisen

    Systematisches Projektmanagement ist die Basis fĂŒr eine erfolgreiche Abwicklung von Bauvorhaben im Hinblick auf die wirtschaftlichen, terminlichen und technologischen Ziele. Die Autoren geben prĂ€zise Antworten auf diese Fragen: Was genau bedeutet Projektmanagement, welche Leistungsinhalte umfasst es und welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten? Dabei werden dem Leser die Methoden von der ersten Projektidee bis zur endgĂŒltigen Inbetriebnahme ausfĂŒhrlich vermittelt.

  • Bauzeitanalyse - Eine kombinierte Methode fĂŒr Juristen und Baubetriebler

    Die detaillierte Bauzeitanalyse ist Voraussetzung fĂŒr einen rechtsförmigen Prozessvortrag, dient aber auch der Konfliktlösung im laufenden Bauvorhaben. Eine enge Verzahnung der vertragsjuristischen und baubetrieblichen Arbeit erscheint unverzichtbar. Die praktische Lösung liegt in einem formalisierten Ablauf, Ausgangspunkt ist der „Störungsbericht“ zur Analyse jedes einzelnen Vorfalls.

  • SachverstĂ€ndigenleistungen / Vertrags- und Nachtragsmanagement

    NachtrĂ€ge gehören nach wie vor zu den brandaktuellsten und schwierigsten Themen im Rahmen der Abwicklung von BauvertrĂ€gen. Baupraktiker und Baujuristen sind tĂ€glich mit Fragen und Streitigkeiten konfrontiert, die sich aus VergĂŒtungsforderungen infolge von Änderungen im VerhĂ€ltnis zum geschlossenen Vertrag ergeben. Das Thema NachtrĂ€g ist mit maßgeblichen rechtlichen Irrungen und Wirrungen verbunden. Wirtschaftlich relevante Fehler sind daher vorprogrammiert.

  • Baumanagement und Bauökonomie

    Der Markt fĂŒr Bauleistungen ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Immer hĂ€ufiger wurden - und werden - von den Bauherren nicht nur reine Bauleistung, sondern auch die Bereitstellung von Ressourcen fĂŒr bestimmte Aufgaben, Budgets und ZeitrĂ€ume nachgefragt. So schreiben Unternehmen heute oft nicht mehr den Bau eines vom Architekten fertig geplanten Produktionswerks aus; auch die Übernahme von Planung, Bau und Betrieb des GebĂ€udes und der Produktionslogistik fĂŒr einen bestimmten Zeitraum und zu einem Festpreis sind dabei eingeschlossen.

    Von staatlicher Seite wurden die Aufgaben fĂŒr die Realisierung öffentlicher Infrastrukturen - also etwa Schulen, KrankenhĂ€user und Mautstraßen - erheblich erweitert. Das Public-Private-Partnership-Modell etwa beinhaltet auch die Organisation der erforderlichen Voraussetzungen fĂŒr den Bau, die Einrichtung rechtlicher und betrieblicher Strukturen, die Projektfinanzierung oder das Erstellen von Betreiberkonzepten ebenso wie den langfristigen Betrieb der Projekte. Das bedeutet, dass sich ein Markt fĂŒr baunahe Dienstleistungen und fĂŒr die Steuerung von baunahen Prozessen entwickelt hat.

    Das Buch vermittelt zu diesem Thema aktuelles Wissen zur Finanzierung, Planung und Umsetzung von Immobilienprojekten.

  • Managementleistungen im Lebenszyklus von Immobilien

    Heute reicht es nicht mehr alleine aus zu Bauen. Heute haben GebÀude einen Lebenszyklus.

    Das Buch ist von Bauingenieuren fĂŒr Bauingenieure geschrieben, die sich professionell mit der Immobilienwirtschaft beschĂ€ftigen. Jedes GebĂ€ude unterliegt einem Lebenszyklus, der Kosten verursacht. Diese vorhersehbaren Kosten mĂŒssen bereits bei der zukĂŒnftigen Planung berĂŒcksichtigt werden. Die Autoren stellen dabei umfassend und praxisorientiert alle wichtigen Managementleistungen vor, die fĂŒr eine erfolgreiche Planung, Vorbereitung und DurchfĂŒhrung einer Immobilie erforderlich sind.

  • Mediation im Bauwesen

    In stetig anwachsendem Umfang binden vertragliche Konflikte im Bauwesen erhebliche personelle und finanzielle KapazitĂ€ten. GeschĂ€ftliche und persönliche Beziehungen werden durch lange gerichtliche Auseinandersetzungen stark behindert, und eine zukĂŒnftige Zusammenarbeit wird erschwert oder sogar unmöglich.

    Zur Vermeidung solcher Auseinandersetzungen bietet sich heute die Mediation als ein außergerichtliches Konfliktregelungsverfahren an. Das Verfahren ist freiwillig und konsensorientiert. Alle am Konflikt beteiligten Parteien nehmen auch am Verfahren teil. Ein allparteilicher Mediator unterstĂŒtzt die Konfliktparteien darin, gemeinsam in einer fairen Vorgehensweise eine Konsenslösung zu entwickeln. Der Mediator ist fĂŒr die fachgerechte konsensfördernde Leitung des Verfahrens zustĂ€ndig. Den Abschluss einer Mediation bildet im Regelfall eine verbindliche, umsetzbare Vereinbarung zwischen den Parteien zur Regelung der Konfliktfrage. Das eigenverantwortliche, gemeinsame Erarbeiten von Lösungen ermöglicht den Parteien, langfristig tragbare Beziehungen zu entwickeln, die ĂŒber das Verfahren hinausreichen.

    Das Buch stellt die Mediation als außergerichtliche Konfliktlösung vor, zeigt ihre Anwendung anhand durchgefĂŒhrter BeispielfĂ€lle der Baupraxis. Es stĂŒtzt sich auf Erfahrungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Subscribe to KVL Publikationen